Prensa

März 2017, IDS Journal

Innovativer Spiegelsauger setzt Maßstäbe für autonome Behandlung/Innovative mirror aspirator sets new standards fpr autonomous treatment

Artikel als PDF herunterladen/Download article as PDF

November 2016, ZWP

Sonderbeilage: Eine Innovation zur richtigen Zeit/Special Edition: An innovation at the right time

Artikel als PDF herunterladen
Download article as PDF

28.04.2016, Dental Tribune

ClasenUNO: Combining two essential tools that dentists use

by Dental Tribune International

COPENHAGEN, Denmark: Among the products being showcased at SCANDEFA 2016 is ClasenUNO, a pioneering fusion of dental mirror and aspirator by German company Cleverdent. First introduced at the 2015 International Dental Show and successfully launched on the German, Dutch and Italian markets so far, the award-winning dental device is now being presented to Nordic dental professionals.

Aiming to facilitate the chairside workflow, Cleverdent owner and dentist Dr Stephan Clasen developed the patented ClasenUNO, together with a team of technical, design and materials specialists. “Over the years working as a dentist, I have always considered multiple tools and hands in the patient’s mouth as detrimental to my work and also as an additional stress factor for my patients,” Clasen explained. “That’s why I came up with the idea of an instrument that combines the two most important tools that dentists use to provide treatment, the mirror and aspirator.”

A first-time exhibitor in Copenhagen, the company is now introducing the device to Nordic customers. “The combination of dental congress and exhibition makes SCANDEFA attractive for the introduction of a new product like ClasenUNO,” Brand and Marketing Manager Heinz-Ju?rgen Gerdes told Dental Tribune Online. “We expect to achieve a high awareness of ClasenUNO among Swedish and Danish dentists and dental hygienists and to win new customers in the region.”

The ergonomically shaped instrument, made of robust polypropylene and with a lateral grip profile, is compatible with all common suction systems and available in two versions with different mirrors. Combining innovative practicability and appealing aesthetics, the device was recently given the iF DESIGN AWARD 2016 in the Medicine/Healthcare category.

“The award is a great recognition of our work. We made a determined effort to take ClasenUNO beyond functional qualities, to make it aesthetically attractive and a modern part of up-to-date dental practices. This is especially relevant in an industry in which aesthetics is increasingly becoming synonymous with health, quality and success,” Gerdes said.

Download article as PDF

Dezember 2015, medisch ondernemen

Dri instrumenten in twee handen

Download article as PDF

Oktober 2015, ZWP

Mundspiegel und Absaugkanüle in einem Instrument

Das vom Münsteraner Zahnarzt Stephan Clasen entwickelte Prinzip des Spiegelsaugers ClasenUNO revolutioniert den Praxisalltag nachhaltig und ermöglicht die autonome Behandlung ür mehr Ergonomie und Effizienz im Praxisalltag. Egal ob bei Solo- oder Duo-Behandlungen, mit dem ClasenUNO nutzen Zahnärzte drei wesentliche Instrumente gleichzeitig und behalten diese stets in den eigenen Händen. So werden sehen, absaugen und der Einsatz mechanischer Instrumente zu einer funktionalen Einheit zusammengeführt und der Behandlungsprozess effizienter gemacht. Leerzeiten entfallen und die Behandlungsdauer wird deutlich reduziert. Vor allem das Praxisteam wird hierbei entlastet, denn die gut ausgebildete und wertvolle Assistenz kann nun flexibler und fachgerechter eingesetzt werden. Darüber hinaus werden die Behandlungen auch ergonomisch verträglicher. Die Sitzposition kann zwischen zehn und zwölf Uhr flexibel variieren, wobei die Körperhaltung immer aufrecht und entspannt bleibt, da der Behandler seine Hände beidseitig am Kopf des Patienten vorbeiführt. Die komplexe Vier-Hand-Technik wird stark vereinfacht, denn die Assistenz greift nun nicht mehr zentral in die Behandlung ein, sondern assistiert nur noch flankierend. Von dieser Vereinfachung profitieren alle: der behandelnde Arzt, das assistierende Team und vor allem die Patienten, die mit weniger Händen, Personal und Instrumenten konfrontiert und deutlich entspannter positioniert werden. Das schafft in Bezug auf Praxis und Behandlung mehr Wohlbefinden und Vertrauen, besonders bei Angst- und Geriatriepatienten sowie bei Kindern. Der ClasenUNO kann entweder bei allen Zahnbehandlungen oder aber auch nur fallweise eingesetzt werden. Dies kann jeder Behandler individuell und situativ entscheiden, da die neue Spiegel-Sauger-Kombination ohne jeglichen Umbau den Platz der klassischen Absaugkanüle einnehmen kann und somit immer vor Ort und zur Hand ist. Die Premiumspiegel von Hahnenkratt, egal ob Rhodium oder der hellere, absolut farbechte Ultra FS, bieten dank des permanenten Luftstroms ein beschlagfreies Bild bei allen Nass- und Trockenbehandlungen und bei der Prophylaxe.

Download article as PDF

Oktober 2015, id Infotage 2015 | today

Spiegel und Sauger in einem Instrument – die neue Freiheit

Der vom Münsteraner Zahnarzt Stephan Clasen entwickelte Clasen UNO revolutioniert den Praxisalltag nachhaltig. Die „autonome Zahnbehandlung“ schafft mehr Ergonomie und Effizienz im Praxisalltag, egal ob bei Solo- oder Duo-Behandlungen.

Mit dem ClasenUNO halten Behandler nun drei wesentliche Instrumente gleichzeitig in Händen. So werden Sehen, Absaugen und der Einsatz mechanischer Instrumente zu einer funktionalen Einheit fusioniert. Der Behandlungsprozess wird effizienter, Leerzeiten entfallen, die Behandlungsdauer wird reduziert. Auch das Praxisteam wird entlastet und kann nun flexibler und fachgerechter agieren. Darüber hinaus wird die Behandlung auch ergonomisch verträglicher, denn die Sitzposition ist nun variabel zwischen zehn und zwölf Uhr, wobei die Körperhaltung immer aufrecht und entspannt bleibt, da der Behandler seine Hände beidseitig am Kopf des Patienten führt. Das vereinfacht die komplexe Vier-Hand-Technik, da die Assistenz nun nicht mehr zentral in die Behandlung eingreift, sondern nur flankierend assistiert. Davon profitieren alle: Arzt, Assistenz und nicht zuletzt die Patienten, die mit weniger Händen, Personal und Instrumenten konfrontiert und entspannter gelagert werden. Das schafft mehr Wohlbefinden und Vertrauen, besonders bei Angst- und Geriatriepatienten sowie bei Kindern. Der ClasenUNO ist bei allen Zahnbehandlungen einsetzbar, kann aber auch nur fallweise eingesetzt werden. Dies kann jeder Behandler individuell und situativ entscheiden, da der ClasenUNO ohne jeglichen Umbau den Platz der klassischen Absaugkanüle einnehmen kann und deshalb immer vor Ort und zur Hand ist. Die Rhodium oder UltraFS-Spiegel von Hahnenkratt bieten dank des permanenten Luftstroms ein beschlagfreies Bild bei allen Nass- und Trockenbehandlungen und bei der Prophylaxe.

Download article as PDF